Laden
100 Jahre Musikkapelle Stetten

1949 1. Kreismusikfest in Stetten

Was für eine Freude, welch ein Hochgefühl beseelte die Musiker und die ganze Einwohnerschaft. Zum 25-jährigen Jubiläum durfte die Kapelle zum ersten Kreismusikfest des Kreises Tuttlingen nach dem Krieg einladen. Es sollte zu einem überwältigenden Fest für das beschauliche Dorf an der Donau werden. Alles wurde aufgeboten, was für diese Zeit möglich war. Ein Sonderzug brachte die Gäste in den Ort, beim Umzug strahlten Festdamen in langen Kleidern, in der Pferdekutsche saßen Ehrengäste, gekleidet mit Frack, Fliege und Zylinder, an den Straßen und auf dem Festplatz herrschte fröhliche, heitere Ausgelassenheit, das Nachmittagskonzert auf der Bühne ließ vielfältiges musikalisches Können aufblitzen.

Die Festordnung und der Zeitungsartikel vom 1.Kreismusikertreffen

In Frack, mit Fliege und Zylinder bekleidet, lenkt Xaver Huber die Pferdekutsche mit den Ehrengästen.

Die Gästeschar strömt aus dem Sonderzug, erwartet von zahlreichen Zuschauern auf der Brücke.

„Pflegt die Volksmusik“
Die Jugend folgt der Aufforderung beispielhaft: „Jugend musiziert“

Die sieben noch lebenden Gründer von 1924 in Festkleidung

Festreiter führen auf ihren herausgeputzten Pferden den Umzug an.

Die Kinder aus dem Ort stehen erwartungsvoll beim Aufstellungsplatz für den Festzug.

Dirigent Wilhelm Buschle leitet die Jubelkapelle durch den „Triumpfbogen“ hindurch.

Lammwirt Paul Waizenegger(Lamm-Paul) auf seinem Fahr, umringt von Festdamen in langen, weißen Kleidern

Gustav Lotterer dirigiert den Gesamtchor, flankiert von Anton Waizenegger, dem Festführer der Festdamen.

Galerie zum durchklicken der Bilder von 1949.

[ Gehe zurück zur Chronik ]

0
1950-1963 Höhen und Tiefen
Scrolle zum nächsten Jahr